Neues von den Neuen Nachbarn

Kleiderkammer Die Kleiderkammer soll nun nach mehreren Monaten wieder eröffnet werden. Es haben sich viele neue Spenden angesammelt und müssen sortiert werden. Außerdem muss ein erweitertes Hygienekonzept eingehalten werden. Hierzu suchen die Mitarbeiter:innen der Kleiderkammer dringend Mithilfe. Unser sportlichen jungen Geflüchteten können am Hallensport teilnehmen und den Schönwalder Sportvereinen beitreten. Hierzu werden dringend Herren Turnschuhe…

Kleider und Ordnung

Nachdem im Februar 2019 wieder neue Bewohner in das Übergangswohnheim am Erlenbruch eingezogen sind, hat auch die Initiative der Neuen Nachbarn in Schönwalde die Arbeit wieder voll aufgenommen. Die “alten” Arbeitsgruppen wurden reaktiviert und betreuen nun regelmäßig die Geflüchteten im Wohnheim. Der Kampf mit der Bürokratie wird durch die Ordnergruppe ein wenig in geregelte Bahnen geleitet….

Hausaufgaben Betreuung/Förderung

Ob Spielplatz, Strassenmalkreide oder Gesellschaftsspiele 🙂 Abwechslung wird von allen Kindern gerne angenommen. So treffen wir uns weiterhin Mittwochs zur Hausaufgaben Betreuung/Förderung der Kinder und Freitags zum Spielnachmittag im Übergangswohnheim, Schönwalde-Dorf. Gemeinsam lernen wir uns besser kennen und der Kontakt zu einheimischen Kindern wird so interessant und offen hergestellt. Wir freuen uns auf weitere schöne…

Neues von der AG Medizin/Psychosoziale Betreuung

Wir arbeiten seit einiger Zeit mit den medizinischen Initiativen aus Falkensee und Dallgow zusammen. Weiterhin ist die medizinische Betreuung der Flüchtlinge – gerade durch die große Zahl in der kleinen Gemeinde und den durch die Sprachbarriere bedingten erhöhten Zeitaufwand – problematisch. Durch die regelmäßige Sprechstunde eines hauptamtlichen Allgemeinarztes im Erlenbruch konnte jedoch eine Entspannung der…

Ein kreativer Nachmittag

Am vergangenen Freitag wurde im Erlenbruch gespielt, gelacht und viel gemalt. So können mit ganz entspannt Farben gelernt, Wörter wiederholt, die Feinmotorik entwickelt und die Konzentration gefördert werden. Die meisten der Kinder, die derzeit im Erlenbruch mit ihren Eltern leben, hatten bisher nie die Chance in Frieden eine Schule zu besuchen oder in Ruhe lernen…

09.04.: Helfer_innen gesucht: Renovierung der neuen Räume

Nun ist es soweit: Die zukünftigen Räumlichkeiten der Initiative in der Straße der Jugend 1 A werden renoviert und bezugsfertig gemacht. Wer Lust, Zeit und am besten auch Vorkenntnisse im Umgang mit Maler- und Aufbauarbeiten hat, ist herzlich dazu eingeladen anzupacken. Natürlich ist es auch möglich sich in anderer Weise, wie zum Beispiel mit Kuchen…

Deutschunterricht im Erlenbruch

Mit der Inbetriebnahme des Heimes im Erlenbruch und dem Einzug bzw. Umzug der neuen Nachbarn hat sich Einiges geändert. Eine wichtige Unterstützung bei der Integration ist das Erlernen der deutschen Sprache. Fünfzehn ehrenamtliche Helfer aus den Ortsteilen der Gemeinde Schönwalde führen oft mehrmals in der Woche Deutschunterricht durch. Eine besondere Herausforderung ist bei jedem Neuankömmling…

Aktion Weihnachtsengel

Dank der vielen lieben Geschenke der Bürger und Bürgerinnen aus Schönwalde und der Umgebung, fand am 23.12. die große Geschenke-Einpack-Aktion statt. Wir konnen so nahezu 70 Päckchen und über 50 Weihnachtsmänner weihnachtlich verpacken!        Fotos: Rainer Steußloff   Am 1. Weihnachtsfeiertag verteilten die “Weihnachtsengel” dann, die liebevoll verpackten Geschenke an unsere Neuen Nachbarn. Begleitet…

AG "Begegnungen 2" – Spiel, Spaß & Freizeitgestaltung

Wir, die Gruppe Begegnungen, lädt dazu ein, sich bei gemeinsamen Aktivitäten näher kennen zu lernen und auszutauschen. In unserem „Begegnungsteam“ sind Menschen aus Schönwalde und den angrenzenden Ortsteilen aktiv, die unseren neuen Nachbarn die Eingewöhnung in der Gemeinde erleichtern möchten. Derzeit malen, basteln und spielen wir möglichst zwei Mal in der Woche mit den Kindern,…

Kleine Kunstwerke sind entstanden …

Letzen Freitag haben wir, zum Teil mit unseren Kindern zusammen, die Familien im Schullandheim besucht. Mit Perlen, Papier, Stift, viel Glitzer und großer Freude haben wir den Kontakt aufgenommen. Am Anfang recht zögerlich und mit mehr Helfern als neuen Nachbarn wurde dann, nach und nach das Angebot super angenommen. Die Kinder kennen sich aus der…